Finanzbuchhalter*in

Die Ausbildung wird derzeit berufsbegleitend in Präsenzveranstaltungen mit mehrmonatiger Dauer und unterschiedlichen Einstiegszeitpunkten von ca. 20 bis 30 niedersächsischen Volkshochschulen durchgeführt. Die Weiterbildungsmaßnahme umfasst die Module Buchführung, Grundwissen, Recht und Finanzen, Kosten- und Leistungsrechnung, Bilanzierung, Finanzbuchhaltung mit EDV und betriebliches Steuerrecht, deren erfolgreicher Abschluss jeweils modulweise geprüft wird. Nach erfolgreichem Abschluss aller Module erhalten die Teilnehmer*innen das Gesamtzertifikat „Finanzbuchhalter/in (VHS)“, dass durch die Zentrale Prüfstelle der AEWB verliehen wird.

Auf Basis der an vielen niedersächsischen Hochschulen und Erwachsenenbildungseinrichtungen genutzten Open-Source-Lernplattform Stud.IP werden von der eL4-Kooperation Teilinhalte des Lehrgangs Finanzbuchhalter*in digitalisiert. Um vorhandene Materialien mit geringem Zeitaufwand und mit niedrigen technologischen Vorkenntnissen zu digitalisieren und zu Blended-Learning-Angeboten weiterzuentwickeln, soll das in der Lernplattform Stud.IP integrierte, niederschwellige Autorenwerkzeug „Courseware“ verwendet werden, das Dozent*innen der beteiligten Volkshochschulen frei zur Verfügung steht. Dieses Werkzeug hat sich bereits vielfältig an den niedersächsischen Hochschulen, vielen Erwachsenenbildungseinrichtungen sowie im Rahmen des „Kursportals Offene Hochschule Niedersachsen“ bewährt. Technische und mediendidaktische Hilfe erhalten die Dozent*innen, die das digitale Lehrmaterial erstellen, durch den ELAN e.V. Hier wird neben der Bereitstellung und Weiterentwicklung der Plattform und der mediendidaktischen Begleitung der Autor*innen auch die Erstellung der benötigten Videosequenzen sowie die Konzeption der in das Lehrmaterial vielfältig integrierten Assessment-Fragen unterstützt.



Online-Kurse für beruflich Qualifizierte für die Offene Hochschule Niedersachsen (OHN)

Seit 2017 erstellen die an der eL4-Kooperation beteiligten Volkshochschulen Ammerland und Papenburg Kurse für das OHN-KursPortal, die ab 2018 online mit tutorieller Begleitung besucht werden können. Die VHS Papenburg rückt für den OHN-Kurs das Thema Zeit- und Selbstmanagement in den Fokus, während es im Kurs der kvhs Ammerland um Kommunikation, Präsentation und Medienkompetenzen gehen wird.

Das OHN-KursPortal bietet beruflich qualifizierten Studieninteressierten mit und ohne Abitur die Möglichkeit, sich mithilfe von Online-Vorbereitungskursen gezielt auf ein Hochschulstudium vorzubereiten. Die Vorbereitungskurse unterstützen individuelle Entscheidungsprozesse, helfen den vorhandenen Kenntnisstand einschätzen zu können und dienen der zielorientierten Auffrischung und Erweiterung von Kenntnissen, die für ein Studium benötigt werden.



Fachkraft Kleinstkindpädagogik

Die berufsbegleitende Fortbildung „Fachkraft Kleinstkindpädagogik“ richtet sich an pädagogisches Fachpersonal und pädagogische Mitarbeiter*innen z.B. Erzieher*innen, Sozialassistent*innen oder Kinderpfleger*innen. Die Fortbildung erstreckt sich über einen Zeitraum von 12 Monaten. Etwa einmal monatlich findet ein Präsenzwochenende statt. Insgesamt umfasst der Lehrgang 170 Unterrichtsstunden. Bei erfolgreichem Abschluss wird ein vhsConcept-Zertifikat verliehen.

Seit 2013 wird die Fortbildung an der Kreisvolkshochschule Norden nicht mehr ausschließlich in Präsenz, sondern angereichert mit digitalen Angeboten durchgeführt. Über die Plattform Stud.IP haben die Teilnehmer*innen zwischen den Präsenzphasen die Möglichkeit, miteinander und mit den Kursleiter*innen in Austausch zu treten und zu kommunizieren. Dort stehen Unterrichtsmaterialien, wie Protokolle, Lehrgangsmaterialien, Skripte und Handouts zur Verfügung. Zentrales Element des digitalen Angebots ist das Selbstlernmodul „Wie schreibe ich eine wissenschaftliche Hausarbeit?“. In acht jeweils in sich geschlossenen Bausteinen werden den Teilnehmenden neben den formalen Kriterien, die beim Verfassen einer wissenschaftlichen Hausarbeit zu beachten sind, Arbeitstechniken und unterstützende Werkzeuge vorgestellt, die sie in der konkreten Umsetzung unterstützen. Die Lernmodule bestehen aus einer Kombination von Texten und audio-visuellen Medien sowie eAssessment-Elementen und haben eine Gesamtbearbeitungszeit von ca. 15 Stunden. Besonders geachtet wurde bei der didaktischen Konzeption auf die Veranschaulichung durch Beispiele aus dem Arbeits- und Themenumfeld der Teilnehmenden, sodass die Identifikation mit den Inhalten des Moduls sowie die Übertragung auf die eigene Praxis erleichtert werden.



Offene Bildungsmaterialien (OER)

2014 haben 13 Einrichtungen der Erwachsenen- und Weiterbildung in Niedersachsen digitale Lernmaterialien für die berufliche Bildung erstellt. Diese stehen als offene Bildungsmaterialien – auch Open Educational Resources (OER) genannt – zur Verfügung und können kostenfrei genutzt und verändert werden. Entstanden sind Lernmodule, Quiz-Elemente und Blended-Learning-Konzepte zu unterschiedlichen Themen der beruflichen Bildung, z.B. VWL & BWL, Marketing im Tourismus, Academic English, Hauswirtschaft und Coaching. Ermöglicht wurde die Erstellung der Materialien und die Qualifikationsangebote des ELAN e.V. für die Autor*innen und die beteiligten Einrichtungen durch eine Förderung des Niedersächsichen Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK).

Die Materialien stehen über die „OER-Bibliothek“ auf der Lernplattform Stud.IP zur Verfügung. Nachdem Sie sich auf der Seite selbst registriert haben, sind die Materialien zugänglich und können zur weiteren Nutzung heruntergeladen werden.